Sonntag, 26. August 2012

die Geschichte ...

... von einem Viskose-Kleid, das mich fast in den Wahnsinn trieb.

Warum: der Stoff ist dermaßen unstabil und dehnt und windet sich in alle Richtungen - da ein Schnittmuster "gerade" zuzuschneiden ist für mich völlig unmöglich.

Zudem franst er auch sehr schnell aus. Hat mich schon ziemliche Nerven gekostet, schlußendlich habe ich ihn aber doch gezähmt.

Es waren ein paar Änderungen notwendig (zB habe ich den Ausschnitt durch kleine Raffungen verkleinert) und die ungelesene Nähanleitung wurde wahrscheinlich recht "kreativ" umgesetzt ;-)

Das Ergebnis ist wenigstens tragbar - der Stoff gottseidank angenehm zu tragen, wenn schon nicht g´scheit zu vernähen.

Schnittmuster: Knipmode März 2012 Beilage, Modell Nr. 104, Gr. 34





Da der Stoff durch die lockere Verwebung sehr durchsichtig ist, muss ich wohl oder übel noch ein Unterkleid nähen. Planung läuft.

Kommentare:

  1. Sieht toll aus! Und Hut ab, dass du nicht aufgegeben hast bei diesem biestigen Stoff!
    Liebe Grüße
    Anneliese

    AntwortenLöschen
  2. Gratuliere zu dem tollen Ergebnis! Großartig, dass du den Stoff nicht einfach in eine Ecke geworfen hast, sondern bis zum Schluss dran geblieben bist! Das Kleid macht echt was her! :)
    VLG Ena

    AntwortenLöschen
  3. Zumindest sieht das Kleid toll aus, wenn es dich schon beim Nähen geärgert hat. Bei mir sind genau diese Sachen dann meistens nicht einmal tragbar! ;)

    AntwortenLöschen